lietz 150x200Am Ende der ersten Parlamentswoche steht fest, dass der SPD-Europaabgeordnete Arne Lietz aus Sachsen-Anhalt als Vollmitglied in dem 'Ausschuss für auswärtige Angelegenheiten' und im 'Entwicklungsausschuss' tätig sein wird.

"Ich freue mich darüber, dass ich meine langjährigen privaten Erfahrungen und Aktivitäten im Bereich der Internationalen Politik nun in meine politische Arbeit einbringen kann. Darüber hinaus habe ich bei meiner Arbeit im Wittenberger Rathaus zum 500. Reformationsjubiläum im Jahre 2017 vielfältige internationale Erfahrungen sammeln können.", so Lietz. Für dieses Thema wird er weiterhin Botschafter Mitteldeutschlands, für ganz Deutschland sowie Europas sein.

Der Entwicklungsausschuss ergänzt sich hervorragend mit dem Ausschuss für Auswärtige Angelegenheiten. Arne Lietz dazu: "Die Europäische Union muss bei der dramatischen Flüchtlingsentwicklung von Afrika nach Europa mehr Verantwortung übernehmen. Entwicklungshilfe ist neben einer fairen internationalen Wirtschaftspolitik dabei ein wichtiges Instrument, die Lebensbedingungen vor Ort zu verbessern."

Im Europäischen Parlament gibt es insgesamt 22 Ausschüsse, zwei davon sind Unterausschüsse des Ausschusses für Auswärtige Angelegenheiten, nämlich der Unterausschuss Menschenrechte und der Unterausschuss für Sicherheit und Verteidigung. Die Ausschüsse nehmen ihre Arbeit am kommenden Montag, den 7. Juli 2014, in Brüssel auf.