budde1 150x200Heute wird Birgit Neumann-Becker offiziell in das Amt der Landesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR eingeführt. Sie war im Juli 2012 gewählt worden und hatte das Amt im April angetreten.

Dazu erklärt Katrin Budde, Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion und SPD-Landesvorsitzende: „Ich beglückwünsche Birgit Neumann-Becker im Namen meiner Fraktion zu ihrer offiziellen Amtseinführung. Sie hat eine sehr verantwortungsvolle Aufgabe übernommen, denn bis heute liegen Teile der Arbeit der Staatssicherheit im Dunkeln und harren der Aufarbeitung.

Auch 20 Jahre nach der friedlichen Revolution beeinflussen Taten der Stasi die Lebensläufe von Menschen. Die Aufarbeitungsarbeit mit den Betroffenen ist daher wichtig. Sie ist nicht nur Arbeit für die Überwindung persönlichen Unrechts, sondern gegen auch gegen gesellschaftliches Vergessen.

Wir wünschen Birgit Neumann-Becker viel Erfolg und viel Kraft für ihre Aufgabe. Ich bin überzeugt davon überzeugt, dass sie das Amt als Landesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen mit viel Engagement und Feingefühl ausfüllen wird.“